Contact Form
Kopfbusch --- Cephalanthus occidentalis
Ein hübcher Strauch, der hierzulande fast völlig unbekannt ist, ist der Kopfbusch, auch Knopf- oder Knöpfchenblume genannt.  Er stammt aus Nordamerika und wird dort wegen seiner üppigen Blütenpracht, die magische Anziehungskraft auf Schmetterlinge ausübt, geschätzt. Die duftenden, cremeweißen Röhrenblüten erscheinen von Juli bis September und stehe ungestielt in kugeligen Köpfchen. Anschließend entstehen eigenwillige Früchte, die auch noch im Winter haften bleiben. Auch die ungewöhnliche Rinde macht den Kopfbusch zu einem im Winter interessanten Strauch.Der Kopfbusch sollte vollsonnig stehen. Er gedeiht auf humosem Gartenboden und sollte relativ feucht gehalten werden. Er wird 2 bis 3 Meter hoch und ist zuverlässig winterhart.