Contact Form

Weiße Rispenspiere --- Spiraea cinerea Grefsheim


Die weiße Rispenspiere blüht im April in schneeweißen bis zu 60 cm langen Doldentrauben. Sie kann einzeln oder in Gruppen gepflanzt werden. Sehr gut ist sie für freiwachsende Hecken geeignet, kann aber auch in Kübel gepflanzt werden. Die weiße Rispenspiere wächst langsam, ist dichtbuschig mit graziös überhängenden Zweigen. Sie wird etwa 1,5 bis 2 Meter hoch, ihre Blätter sind zierlich graugrün, die Herbstfärbung ist zartgelb. In Bezug auf Boden und Klima ist die Rispenspiere sehr anspruchslos. Sie ist winterhart und treibt nach einem Rückschnitt gut wieder aus. Der Schnitt sollte am besten direkt nach der Blüte erfolgen.