Contact Form

Golderbeere --- Waldsteinia ternata


Wenn der Garten auch im Winter nicht kahl und nackt aussehen soll, sind immergrüne Pflanzen ein gutes Rezept dagegen. Die Golderdbeere ist eine  bodendeckende Staude, die gegenüber vielen anderen immergrünen Bodendeckern noch einen Vorteil hat: Sie blüht im Frühjahr. Ihre leuchtend goldgelben Blüten erinneren an die der Erdbeeren. Golderdbeeren stammen aus den lichten Wäldern Europas und Vorderasiens. Entsprechend sollte auch der Standort im Garten sein: halbschattig und etwas feucht. Ideal ist ein Platz unter größeren Gehölzen. Golderdbeeren wachsen rasch und breiten sich mit Hilfe von Ausläufern aus. Hat die Golderdbeere eine Fläche zugewachsen, kommt kein Unkraut mehr dazwischen. Die Golderdbeere ist pflegeleicht: Dünger im Frühjahr und Gießen an heißen Sommertagen sind genug. Im Herbst muss man sie vom Herbstlaub anderer Pflanzen befreien, da sie sonst im Winter faulen könnte.