Contact Form

Türkischer Mohn --- Papaver orientale

Der Türkische  Mohn - auch Orientalischer Mohn genannt -  ist die aufälligste Mohnart: Kein anderer Mohn hat so große Blüten. Er ist in vielen Formen und Farben erhältlich: Ob gefüllt, gefranst oder vielfarbig – diese Blüten fallen immer auch  aus großer Entfernung auf. Das Farbenspektrum reicht von Weiß über alle Schattierungen von Rosa, Orange bis Rot. Die schwarze Mitte hebt sich eindrucksvoll von der Blütenfarbe ab. Die Blütezeit ist Mai und Juni. Im Sommer zieht dieser Mohn bereits ein, d.h. die Blätter verdorren, bis im Herbst wieder neue Blätter austreiben. In Staudenbeeten ist darauf zu achten, dass dann andere Pflanzen die "Löcher" schließen.

Wie der Name schon sagt, stammt dieser Mohn aus Kleinasien. Je nach Sorte wird er 60 bis 120 cm hoch. Sein Standort muss sonnig und warm sein. Der Boden sollte tiefgründig, nährstoffreich und nicht zu nass sein. Lehmige Böden können mit Sand verbessert werden. Der Orientalische Mohn gilt als sehr langlebig, gesund und pflegeleicht. Im Herbst oder Frühjahr ist mit Kompost zu düngen. Er sollte nicht verpflanzt werden.