Contact Form

Kerbel --- Anthriscus cerefolium

Kerbel ist ein Klassiker unter den Küchenkräutern. Seine fein gefiederten Blätter schmecken wie eine Mischung aus Petersilie und Anis. Kerbel blüht im Mai und Juni, ernten kann man von Mai bis Oktober. Ab August kann mann Kerbel auch trocknen, allerdings verliert er dabei viel Aroma. Verwendet wird das ganze Kraut. Am besten kommt frischer Kerbel in Salaten oder Kräuterquarks zur Geltung. Bei warmen Gerichten wie Fisch und Geflügel darf man den Kerbel nur kurz erhitzen, sonst leidet das Aroma. Zudem gilt Kerbel auch als Heilkraut. Er kommt zur Anwendung unten anderem bei Erkältungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und unreiner Haut.

Kerbel wird meist einjährig kultiviert. Er kann sonnig bis halbschattig stehen auf mäßig feuchtem Boden.